Tag 1 auf der European SharePoint Conference #ESPC18

Tag 1 auf der European SharePoint Conference #ESPC18

Tag 1 auf der European SharePoint Conference #ESPC18

Die European SharePoint, Office365 und Azure Conference hat uns am ersten Tag mit Sonnenschein im Bella Center in Kopenhagen begrüßt. Insgesamt ist dies die größte Veranstaltung der ESPC mit mehr als 2.100 Teilnehmer aus knapp 70 Ländern und  über 130 Sponsoren und Ausstellern.

welcome to espc 

Den Auftakt machte Jeff Teper mit der ersten Keynote, auf der er zusammen mit seinem Team noch einmal die aktuellen Entwicklungen in Office365 zusammengefasst hat. So hat Dan Holme die neuen Möglichkeiten zur Gestaltung von Intranets vorgestellt, in dem sich News personalisieren lassen, WebParts auch im modern UI nun auch untereinander verbinden lassen und sich noch ausdrucksstärkerer Landingpages erstellen lassen. Adam Harmetz hat gezeigt, in wie weit sich diese neuen Funktionen nicht nur auf Landingpages (also z.B. Collaboration Sites) sondern auch auf Teamsites einbinden lassen. Dazu kommen für die Listendarstellung neben dem bereits bekannten Column-Formatting nun auch Row-Formatting, um die Darstellung in Listen noch besser an die Bedürfnisse der Anwender anzupassen. Auch im Bereich der Suche wird an vielen Stellen gearbeitet. Neben der Integration von allen Office365 Anwendungen in die Microsoft Search zeigte Naomi Moneypenny die neue, omnipräsente Suchleiste, die mit der Zeit in vielen Diensten Einzug halten wird.

Insgesamt gab es keine neuen und aufsehenerregenden Neuerungen, die vorgestellten neuen Funktionen wurde ja schon bei verschiedenen Gelegenheiten gezeigt. Dennoch war es noch einmal schön und interessant alle diese Strömungen kompakt in der Keynote zusammengefasst zu sehen.

 

In der zweiten Keynote an diesem Morgen hat Vesa Jouvonen einen Einblick in die aktuellen Themen aus der SharePoint Patterns-und-Practice Community gegeben. Ein großer Fokus liegt aktuell darauf Teams anzupassen und Inhalte gezielt in Teams anzuzeigen. Dazu zeigte Mike Ammerlaan wie SPFx WebParts sich sowohl nach SharePoint deployen lassen als auch nach Teams und je nach Kontext entsprechend angezeigt werden können. Insgesamt wird es mehr Möglichkeiten zum Provisioning und Deployment geben, indem sich Lösungen für einen gesamten Tenant bereitstellen lassen oder durch die Verwendung von Templates für das Bereitstellen von Office365 Tenants.

 

Nach den beiden großen Keynotes verteilten sich die Teilnehmer auf eine Vielzahl an unterschiedlichen Tracks. Mehrere Vorträge beschäftigten sich mit dem Microsoft Graph, Flow, Teams und Bots. Aber auch andere Themen von Governance, Security und SPFx waren vertreten.

 

Nach vielen Vorträgen war noch einmal die Möglichkeiten mit vielen anderen Teilnehmern und Sponsoren auf der Expo-Fläche ins Gespräch zu kommen und sich bei einem Bier über das Gehörte auszutauschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.