Event: Highlights der #MSIgnite 2018

Event: Highlights der #MSIgnite 2018

Event: Highlights der #MSIgnite 2018

Microsoft Ignite ist eine jährliche Konferenz für Entwickler, IT-Experten und Influencer. Dieses Jahr fand sie vom 24.-28. September in Florida statt. Neben den aktuellsten Updates der Branche zu den Themen Cloud, Data, Business Intelligence, Teamwork und Produktivität konnten Besucher/innen an Workshops und Fachvorträgen teilnehmen. Außerdem wurden neue Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz (KI) und IT-Sicherheit thematisiert, um bessere und sichere Zusammenarbeit in der Zukunft zu gewährleisten.

 

Begrüßung in Florida

Microsoft CEO Satya Nadella, SAP CEO Bill McDermott und Adobe Systems CEO Shantanu Narayen eröffneten das Event in Florida (Quelle: Microsoft)

 

Neuerungen für mehr Kollaboration und Sicherheit am modernen Arbeitsplatz

Microsoft geht der Frage nach, wie Daten und KI unsere Welt gestalten werden. Sowohl die Schwerpunkte Security, KI, Data, Azure Infrastructure, Internet of Things (IoT) als auch Edge Computing wurden diskutiert. Mit Microsoft 365 erhalten Unternehmen eine Komplettlösung für den modernen Arbeitsplatz, um intelligenter, schneller und kollaborativer zu erwünschten Ergebnissen zu kommen. Wie man zukünftig noch effektiver die Tools nutzt, erfahren Sie hier.

 

1. Highlight: Security Improvements

 

Um Ihre Datenschutzrichtlinien nach der DSGVO noch einfacher umzusetzen, enthält der Compliance Manager ab sofort zwölf Evaluierungsvorlagen, die auf verschiedenste Branchen zugeschnitten sind. Im Security & Compliance Center lassen sich Richtlinien für den Umgang mit sensiblen Daten erstellen, ändern und ausführen. Damit gelingt es auch Ihrem Unternehmen, trotz eines komplexeren Arbeitsumfelds rechtskonform zu handeln.

 

Auch das Zeitalter von lästiger Passworteingabe ist vorbei: Ab sofort ermöglicht die App Microsoft Authenticator einen Login, für den man kein Passwort eingeben muss. Dadurch entfällt das Sicherheitsrisiko durch Passwörter, die in falsche Hände geraten sind. In Verbindung mit dem Azure Active Directory wird die Mulitfaktor-Authentifizierung noch sicherer.

 

Um sein Risiko von Sicherheitsverstößen drastisch zu senken, kann man auch mit Hilfe des Microsoft Security Score bequem Selbsttests und Vorschläge für höheren Datenschutz beziehen. Der Security Score umfasst das gesamte Ökosystem von Microsoft 365, die Hybrid-Cloud-Umgebungen und das Azure Security Center.

 

Mit Windows Defender ATP können unberechtigte Zugriffe und ungewöhnliche Aktivitäten auf Unternehmensdaten über die Cloud erfasst und abgerufen werden. In der Vergangenheit war diese Sicherheitslösung nur für Windows 10 verfügbar. Nun ist es aber offiziell bekannt, dass auch Geräte, die mit Windows 7 und Windows 8.1 ausgestattet sind, den vollen Funktionsumfang von Windows Defender ATP erhalten.

 

2. Highlight: Data and Artifical Intelligence

 

Microsoft Teams stellt einen zentralen Hub für kollaborative Teamarbeit dar, der Kommunikation in Unternehmen vereinfacht. Momentan nutzen bereits 329 000 Organisationen die App weltweit. Zukünftig werden sie noch produktiver miteinander arbeiten. Denn mit der neuen Funktion kann man das Video, die Audio-Datei und Inhalte eines Meetings aufzeichnen. Die Dialoge werden automatisch transkribiert und machen zeitraubende Protokolle überflüssig. Außerdem können Abwesende dadurch relevante Dialoge und Inhalte mit Hilfe der künstlichen Intelligenz verpasste Dinge einfacher aufarbeiten. Ein weiteres Highlight ist die Funktion, dass man den Hintergrund einer Videokonferenz unscharf stellen kann, sodass der Nutzer klar im Mittelpunkt abgebildet wird. Dadurch kann man potentielle Ablenkungen im Hintergrund intelligent umgehen.

Eine weitere Neuerung stellt das Vergrößern und Verkleinern ihrer Anwendung dar. Wie Ihren Webbrowser, können Sie mit STRG + die Ansicht vergrößern und mit STRG – verkleinern.

Zudem profitieren dieses Jahr noch mehr Service- und Produktionsunternehmen von Microsoft Teams: Vorgesetzte können Dienst- und Urlaubspläne erstellen und verteilen. Zusätzlich können die Mitarbeiter die Pläne sowohl im Webbrowser als auch in der mobilen Version flexibel einsehen und bearbeiten. Auch im Gesundheitswesen rentieren sich die Updates. Sensible Daten kann man mit Kommentaren versehen und innerhalb des verantwortlichen Kreises versenden. Zudem ist Teams kompatibel mit den elektronischen Gesundheitsakten.

Mit Hilfe einer neuen, programmübergreifenden Suchfunktion kann die Microsoft Search alle Dateien, Apps und Kontakte auch über Office 365 hinaus finden. Der Algorithmus lernt mit jeder Sucheingabe hinzu und stellt die personalisierten Suchergebnisse zur Verfügung.

Um künftig noch bessere PowerPoint Präsentationen zu erstellen, kann eine Bilderkennung von Hand gezeichnete Tabellen in eine Excel Datei überschreiben und den Prozess um einiges vereinfachen.

 

3. Highlight: Internet of Things

Azure IoT Central, das SaaS-Angebot von Microsoft, ist seit der Ignite 2018 verfügbar. Mit der vollständig verwalteten Lösung können IoT-Ressourcen einfach vernetzt, überwacht und verwaltet werden. Innerhalb weniger Stunden können Sie IoT-Anwendungen auf Produktionsniveau erstellen, ohne sich um die Infrastrukturverwaltung oder die Beauftragung von Entwicklern sorgen zu müssen. In anderen Worten: Der rollenbasierte Zugriff und die Integration in Ihre Active Directory-Berechtigungen sorgen für erstklassige Sicherheits- und Datenschutzfeatures.

 

 

Weitere Microsoft News

Ein neues Networking Feature erwartet die Nutzer des Windows Servers 2019: Der Azure Network Adapter. Dieser ermöglicht einen noch schnelleren und einfacheren VPN-Verbindungsaufbau zwischen Azure und einem lokalen Windows Server.

Durch Verknüpfung des LinkedIn-Profils mit Office 365 ist es bald in der Webversion möglich, gemeinsam mit den gewünschten Netzwerk-Kontakten Word, Excel und PowerPoint Dateien zu teilen und zu bearbeiten.

Microsoft Intune unterstützt Sie bei der Verwaltung Ihrer mobilen Geräte und Apps. Zukünftig können Sie auf Ihren Android-, iOS- und Windows-Geräten eine deutliche Verbesserung der bestehenden Funktionalität und Benutzeroberfläche feststellen. Zugriffe können hier verwaltet und interne Zugriffsberechtigungen vergeben werden.

Zudem wurde ein umfassender Überblick darüber gegeben, was mit SharePoint 2019 auf uns zukommt. Die Preview können Sie unter https://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=57169 herunterladen. Sie gibt uns einen kleinen Einblick in das neue SharePoint Framework (SPFx.), um moderne Webparts zu bauen.

Schlussendlich kündigten die drei CEO’s (s.o.) die Open Data Initiative an, die die Daten von Microsoft, Adobe und SAP in Azure zusammenbringt. Dadurch müssen Nutzer ihre gespeicherten Daten nicht mehr manuell zusammenführen und Unternehmen können plattformübergreifend Big Data Analysen durchführen.

Weitere Neuigkeiten können unter der offiziellen Zusammenfassung zur Microsoft Ignite im Detail unter https://news.microsoft.com/uploads/prod/sites/507/2018/09/IGNITEBOOKOFNEWS-5bad77436715e.pdf eingesehen werden.

One thought on “Event: Highlights der #MSIgnite 2018

  1. Pingback: Darauf haben alle gewartet: Der SharePoint Server 2019 ist verfügbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.