Diese digitalen Trends 2019 erwarten Sie

Diese digitalen Trends 2019 erwarten Sie

Diese digitalen Trends 2019 erwarten Sie

Schon bereit für den Jahreswechsel? Trotz Automatisierung und Künstliche Intelligenz wird der Mensch nach wie vor den Mittelpunkt der Arbeitswelt 2019 darstellen. Ortsunabhängiges Arbeiten, digitale Prozesse und intelligente Wertschöpfungsketten erleichtern uns den Arbeitsalltag weiterhin. Welche weitere Trends Sie erwarten, erfahren Sie hier.

 

Was sind die zentralen Innovationen und Herausforderungen, die uns 2019 bevorstehen?

Robotics

Der humanoide Roboter wird dem Menschen ähnlicher denn je sein und vermehrt deren Aufgaben übernehmen. Das heißt zwar, dass einzelne Berufsfelder wegfallen. Aber auch, dass psychosoziale Kompetenzen gefragter denn je sein und neue Tätigkeiten erschaffen werden. Zukünftig können wiederkehrende Routinearbeiten von Maschinen problemlos ausgeführt werden. Dadurch erhält der Mensch die Möglichkeit, sich mehr mit sozialer Interaktion und strategischer Planung und Steuerung auseinanderzusetzen. Einzelne Berufsbilder verändern sich durch die Zusammenarbeit zwischen Menschen und Maschine, die ein neues Verständnis im Hinblick auf die Rollenverteilung und Arbeitsteilung erfordert. Außerdem führen intelligente Datenauswertungen zu immer menschenähnlicheren Helfern, die unterstützend im Alltag auftreten.

 

Roboter

(Quelle: Pexels)

 

Health

Neuste Technologien im Bereich Pharma und Medizintechnik ermöglichen individualisierte Diagnosen und Therapien. Deswegen kann im nächsten Jahr mit einem digitalen Durchbruch im Gesundheitswesen gerechnet werden. Ob einzelne Organe durch einen 3D-Drucker hergestellt werden, lässt sich aber nicht prognostizieren. Rechtliche und ethische Diskussionen müssen im nächsten Jahr verstärkt geführt werden, sodass die digitalen Innovationen vertretbar eingesetzt werden können.

 

Künstliche Intelligenz

Alexa, Siri und andere Sprachassistenten haben sich mittlerweile stark in unseren Alltag etabliert. Im nächsten Jahr kann man sogar noch mit vermehrten Einsätzen von Smart Assistents rechnen. Vor allem im Bereich e-Commerce könnte die Verwendung von Maus und Tastatur bald der Vergangenheit angehören und durch einen Sprachassistenten ersetzt werden. Zudem wird die Nachfrage an Chat-Bots und Connected Devices weiter zunehmen.

Autonomous Driving

Heutzutage sterben um die 1,25 Millionen Menschen durch Verkehrsunfälle. Mit Hilfe von autonomen Autos, kann menschliches Versagen -ausgelöst durch Alkohol am Steuer und Unachtsamkeit- minimiert werden. Zwar sind selbstfahrende Autos auch einige Risiken und Limits ausgesetzt, aber der Einsatz würde eine Vielzahl an Menschenleben retten. Zu beachten gilt, dass der Mensch weiterhin als Kontrollinstanz gebraucht wird.

 

Virtuelle Welten

Computergestützte Dimensionen in Form von Virtual, Augmented und Mixed Reality schaffen außergewöhnliche Erlebnisse, die die Wirtschaftswelt nachhaltig beeinflussen. Ob in der Produktion, Kunst, Baugewerbe, Kollaboration, im strategischen und operativen Management oder Entertainment: Erweiterte Realitäten begeistern ein breites Publikum. Auch im nächsten Jahr ist mit einem verstärkten Einsatz zu rechnen.

Blockchain

Ein dezentralisiertes Business-Ökosystem schafft mehr Vertrauen und ermöglicht eine Loslösung von staatlicher Gewalt. Mit Hilfe von Blockchain ist es möglich, jegliche Informationen in einer öffentlichen Datenbank zu speichern und zu verwalten. Transaktionen werden durch kryptografische Algorithmen in einem gemeinsamen Kontenbuch, der Blockchain, gespeichert. Diese können dann nicht mehr geändert oder revidiert werden. Der Bitcoin stellt die erste und weltweit größte virtuelle Währung dar, die sich 2019 aber zwei zentralen Herausforderungen stellen muss. Zum einen müssen nutzerfreundliche Anwendungen publiziert und zum anderen mehr Nachfrager generiert werden. Allerdings könnte die Krypto-Welt im nächsten Jahr noch mehr aufblühen, da Startups vermehrt mit Token handeln, um Immobilien und Kunst in kleinen Teilen handelbar zu machen. Außerdem setzen Unternehmen stärker auf selbstentwickelte Blockchains, um z.B. ihre Lieferketten besser zu überwachen und zu steuern. Im Hinblick auf die Preisentwicklung von Bitcoins ist man sich uneinig.

Herausforderungen

Eine Welt ohne Hindernisse und Herausforderungen hat es noch nie gegeben. Um diese zu bewältigen, ist es essentiell, dass wir innovative Technologien vorantreiben, die komplexe Problemstellungen lösen. Nur wenn die Fusion zwischen High-Tech und Menschen harmonisch gelingt, können ungeahnte Potentiale entfaltet und effizient Geschäftsprozesse gestaltet werden. Dennoch ist die digitale Sicherheit in vielen Unternehmen Streitthema. Durch passende Aufklärung und Recherche können aber oftmals Sorgen genommen und Vorteile hervorgehoben werden.

Schlussendlich ist der Wandel von traditionellen Konzepten hin zu digitalen Geschäftsprozessen klar spürbar. Wir freuen uns darauf, Ihre individuellen, digitalen Herausforderungen im nächsten Jahr erfolgreich zu identifizieren und Ihre Chancen voll auszuschöpfen.

 

busitec wünscht einen guten Start ins neue Jahr 2019!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.