Umzug von Nintex in der Cloud (Teil 1) – oder: Nintex für Office365 kommt nach Europa

Umzug von Nintex in der Cloud (Teil 1) – oder: Nintex für Office365 kommt nach Europa

Umzug von Nintex in der Cloud (Teil 1) – oder: Nintex für Office365 kommt nach Europa

Umzug des Tenants in ein anderes Rechenzentrum

Seit Ende letzten Jahres gibt es nun die Möglichkeit seinen Nintex Tenant für Nintex for Office365 auch in den europäischen Rechenzentren von Azure zu hosten.

Wenn man nun als neuer Kunde mit Nintex For Office 365 startet, dann hat man die Auswahl, in welcher, von Nintex unterstützten Region, man seinen Tenant beheimaten will.

Verfügt man bereits über einen Nintex For Office365 Tenant, dann ist der bisher immer in den USA gehostet worden. Aber kein Problem, man kann natürlich seinen Tenant umziehen lassen.

So ein Umzug macht Sinn, wenn

  1. man selbst nicht in den USA sitzt
  2. der Office365 Tenant nicht in den USA gehostet wird.

Wenn der eigene Office365 Tenant, so wie bei mir, in Europa gehostet wird, sind die Round-Trips die von Nintex for Office365 gemacht werden müssen innerhalb Europas deutlich schneller, als wenn diese von einem Nintex-Tenant aus den USA ausgehen.

Der Umzug als solches ist recht unspektakulär gewesen – einfach Kontakt mit Nintex aufnehmen (z.B. über einen entsprechenden Nintex Partner Smiley ) und im Hintergrund wird alles für den Umzug vorbereitet. Nach kurzer Zeit erfolgt dann die Rückmeldung: Wir sind umgezogen!

Nach dem Umzug ist vor dem Publishing

image

Nachdem die Kür mit dem Umzug des Tenants nun erfolgt ist, gilt es die Pflicht zu meistern: alle Workflows müssen einmalig neu veröffentlicht werden!

Das liegt daran, dass für bestimmte Workflow-Aktionen von Nintex bereitgestellte Dienste verwendet werden. Somit ist es möglich, dass Nintex for Officer365 Aktionen zur Verfügung stellen kann, die sonst in Office365 nicht verfügbar sind. Da – anders als bei On-Premise-Systemen – ja keine Installation direkt auf dem SharePoint-Server erfolgen kann, werden eben entfernte Dienste verwendet.

Beim Veröffentlichen eines Workflows werden nun diese Dienste in den Workflow mit eingebunden. Dabei werden diejenigen Dienste aus der jeweils aktuellen Region verwendet. In meinem Fall sind also in all meinen Workflows die Dienste aus West-US verwendet worden.

Um nun die neu in Europa verfügbaren Dienste zu nutzen müssen einmalig die Workflows neu veröffentlicht werden, damit die Workflows an die europäischen Dienste “gebunden” werden.

Ggf. muss auch die jeweilige App aktualisiert werden, da erst ab der App-Version 1.0.4 die neuen Rechenzentren unterstützt werden. Ist die App nicht aktuell, wird das beim ersten Zugriff auf die App über den Website-Inhalt entsprechend angezeigt.

image

Alles eine Frage der Übersicht

Gesagt – und nicht sofort getan! Kurz mal in mein Office365 Admin-Center geschaut und erkannt, dass ich aktuell knapp 250 Site-Collections habe! Nun müsste ich in jede Site-Collection gehen und mir dort alle veröffentlichten Workflows ansehen und diese neu veröffentlichen.

Aber Stopp: ich habe in der Site-Collection keine Übersicht über alle Workflows der Site-Collection. Die Office365 App für Nintex Workflow wird ja pro Website aktiviert – also muss ich nicht nur jede einzelne Site-Collection sichten, sondern jedes einzelne Subweb, denn es kann ja auf jeder Ebene die App aktiviert worden sein.

Nun sollte mir ja aber endlich die Workflow-Gallery der Website alle Workflows zeigen, egal ob Website-Workflow oder List-Workflow.

image

Die Spalte “Workflow typ” suggeriert, dass ich hier alle Workflows sehen können sollte – aber leider ist dem (aktuell) nicht so. Wenn ich die Workflow Gallery über die App Aufrufe, dann sehe ich lediglich die Site-Workflows. Die List-Workflows sehe ich, wenn ich in jeder einzelnen Liste in die Workflow-Gallery schaue.

OK – das mit der Übersicht hat schon mal nicht funktioniert.

Wie man sich dennoch Übersicht verschafft beschreibe ich im nächsten Teil.

One thought on “Umzug von Nintex in der Cloud (Teil 1) – oder: Nintex für Office365 kommt nach Europa

  1. Pingback: Umzug von Nintex in der Cloud (Teil 2) - oder: wo ist Nintex in Office365 überall aktiv? - busitec Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.