Nintex Workflow Cloud: Was ist die NWC?

Nintex Workflow Cloud: Was ist die NWC?

Nintex Workflow Cloud: Was ist die NWC?

Gestern auf der Ignite vorgestellt: Die Nintex Workflow Cloud. Als Nintex-Partner haben wir uns bereits aktiv mit der Nintex Workflow Cloud beschäftigt, deren Möglichkeiten erkundet und erste Eindrücke gesammelt. In diesem und in weiteren Artikeln wollen wir diese Erfahrungen mit euch teilen.

Aber was ist die Nintex Workflow Cloud?

Es handelt sich dabei um eine von Nintex entwickelte und betriebene Plattform zum Design und zur Ausführung von Workflows.

Nun mag der eine oder andere sagen: ja, aber das kann ich doch mit Nintex Workflow für SharePoint 2010|2013|2016|Office365 auch! Und ja, das ist richtig. Aber: diese Workflows laufen immer im Kontext von SharePoint ab. Nicht, dass das per-se etwas schlechtes ist. Die Workflow-Engine von SharePoint ist ja – dank SharePoint – sehr weit verbreitet und vielfach erfolgreich im Einsatz. Vielmehr gibt es aber auch viele Szenarien, in denen Prozesse (Arbeitsabläufe) nicht initial in SharePoint beginnen oder sich überhaupt nicht in SharePoint abspielen.

Um einen Workflow in Nintex (SharePoint) auszuführen brauche ich immer ein Element in SharePoint. Dieses löst dann den Workflow aus. Dank Connectoren (insbesondere der WebService-Connector von Nintex) kann ich aus diesem Workflow auch viele andere Systeme ansteuern, ich muss halt nur irgendwie den Workflow einmal starten.

Seit der Version 3.1.7.0 von Nintex Workflow für SharePoint 2013 (Enterprise) gibt es nun auch externe Start-Events in Nintex Workflow für SharePoint. Damit kann ich Workflows im SharePoint starten, wenn irgendwo in einem anderen/dritten System ein Ereignis stattfinden. Wenn z.B. auf meiner Website ein Kontaktformular ausgefüllt wird, können die Daten aus dem Formular per Workflow geprüft und in mein CRM übertragen werden. Anschließend kann ich dann noch entsprechende Benachrichtigungen versenden und eine Follow-Up-Task erstellen. Damit der Workflow startet muss ich über so ein externes Start-Event den Workflow starten.

Einsatzbereich

Aber: wieso ist dieser Workflow überhaupt in SharePoint abgebildet, wenn das auslösende Ereignis nicht aus SharePoint kommt und ich die Daten eigentlich auch nicht in SharePoint ablege, sondern im CRM? Das ist eine gute Frage!

Hier kommt nun also die Nintex Workflow Cloud ins Spiel. Anstatt also meinen Workflow in SharePoint zu modellieren, kann ich den nun auch in der Nintex Workflow Cloud erstellen. Dabei steht mir ein aus SharePoint und Office365  vertrauter Designer zur Verfügung, mit dem ich meinem Workflows schnell erstellen kann.

Der Unterschied ist nun aber, dass ich unabhängig von SharePoint bin. Ich kann also meinen Workflow direkt in der Nintex Workflow Cloud ausführen, ohne dass ich entweder einen Eintrag in einer SharePoint Liste erstellen muss oder dass ich die External Start-Event von Nintex verwenden muss.

Somit kann ich nun also auch Workflows erstellen, die sich außerhalb von SharePoint bewegen, z.B. Prozesse die sich im CRM abspielen und die Daten über Plattformen wie DropBox oder Box mit Kunden austauschen. Solche Szenarien waren bisher nur bedingt gut mit Nintex abzudecken.

Was die Nintex Workflow Cloud nicht ist

Die Nintex Workflow Cloud ist kein Ersatz für Nintex Workflow für SharePoint 2010|2013|2016|Office365. Vielmehr ist sie eine Ergänzung um weitere Anwendungsfälle abdecken zu können. Es stellt sich also nicht die Frage, ob ich meine bestehenden Nintex Workflows auf die Nintex Workflow Cloud migrieren, sondern welche neuen Anwendungsfälle ich nun auch mit Hilfe von Workflows abbilden kann.

One thought on “Nintex Workflow Cloud: Was ist die NWC?

  1. Pingback: Nintex UserGroup: Ein gelungener Startschuss - busitec Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.